Auswandern nach Gran Canaria

Identifikationsnummern

Spanische Identifikationsnummern wie NIE etc.

Die wichtigsten spanischen Identifikationsnummern

In Spanien gibt es eine Vielzahl von Identifikationsnummern. Die folgende Überischt erklärt Ihnen die wichtigsten Nummern, die Sie als Ausländer kennen müssen.

NIE Nummer

Die N.I.E. ist die "Numero de Identificación de Extranjeros"

übersetzt die Ausländeridentifikationsnummer. Die N.I.E benötigt jeder Nichtspanier, der sich in Spanien dauerhaft geschäftlich engagiert (z.B. ein Unternehmen gründet, kauft oder pachtet, ein Haus kauft, arbeitet) und/oder wenn sich ein Ausländer dauert in Spanien (z.B. als Rentner) niederlassen will.

Die NIE ist für eine Vielzahl von offiziellen Vorgängen notwendig, z.B. für die Steuererklärung, für die Eröffnung eines Bankkontos oder zur Eröffnung eines eigenen Geschäfts. Alle Ausländer (sowohl EU-Bürger als auch andere Nationalitäten) erhalten eine NIE.


Die N.I.E. wird identisch verwendet mit der DNI - Nummer (DNI = Documento nacional de idenficatión = Personalausweis), die jeder Spanier hat. Es gibt keine besondere N.I.E. für EU Bürger, die Vergabe richtet sich lediglich nach der Frage, ob man die spanische Nationalität hat oder nicht.

Da man zum Erhalt einer N.I.E. nicht in Spanien ansässig sein muss, muss die "Residencia" also der Hauptwohnsitz separat beantragt werden. Voraussetzung für einen Antrag auf die "Residencia" ist auf jeden Fall die N.I.E. .

Eine Wohnsitzmeldung bei der Gemeinde das sog. "Empadronamiento" kann man auch ohne N.I.E. vornehmen, wenn man einen Wohnsitz z.B. durch einen Mietvertrag über mehr als drei Monate oder die Besitzurkunde (Escritura) eines eigenen Ferienhauses hat.

Man erhält über die erteilte N.I.E. von der ausstellenden Behörde ein Dokument, das man am besten ständig in seinem nationalen Pass mitführt.

Ob und wie man die N.I.E. am besten beantragt, hier spielen oft auch steuerliche Überlegungen eine wichtige Rolle, hängt vom Einzelfall ab.

DNI Nummer

DNI (Documento Nacional de Identidad):
Dies ist Registrierungsnummer für spanische Staatsbürger, die u.a. auch auf dem Führerschein verwendet wird.
Für Ausländer ist der Ersatz für die DNI die NIE.

..

 

 

NIF Nummer

NIF (Número de Identificación Fiscal):
Dies ist dies persönliche Steuernummer. Bei Spaniern ist dies die DNI mit einem zusätzlichen Buchstaben, bei Ausländern die selbe Nummer wie die NIE.
Allerdings wird Ihre NIF nicht automatisch gültig, wenn Sie eine NIE erhalten, Sie müssen die NIF gesondert beantragen. EU-Bürger müssen sich also zunächst für die NIE registrieren lassen und nach Erhalt der NIE zusätzlich eine NIF beantragen, falls man in Spanien steuerpflichtig wird.

CIF

CIF (Certificado de Identificación Fiscal):
Das ist die Steuernummer für Unternehmen. Jedes Unternehmen benötigt eine CIF.

NSS Sozialversicherungsnummer

Die NSS ist die Sozialversicherungsnummer (Número de Seguridad Social). Sie wird von der Sozialversicherung auf Antrag erteilt. Man benötigt sie, wenn man Leistungen aus der spanischen Sozialversicherung beanspruchen kann oder will.
Diese Nummer stellt Ihnen Ihr Arbeitgeber aus, wenn Sie Ihren ersten Job in Spanien beginnen. Anschließend behalten Sie die Nummer für alle folgenden Jobs.

RIC

RIC ist die eine steuerbefreite Investionsrücklage. Investiert ein kanarisches Unternehmen den Gewinn in ein anderes kanarisches Unternehmen oder genehmigtes RIC Projekt, so braucht auf den Gewinn keine Steuer mehr abgeführt werden.

ZEC Unternehmen

ZEC-Unternehmen können nur auf den kanarischen Inseln gegründet werden. Für ZEC-Unternehmen ist der Körperschaftssteuersatz stark ermäßigt und liegt zwischen 1 und 5 %. Im übrigen Spanien beträgt der Körperschaftssteuersatz zwischen 30% und 35%. Der ZEC Status wird auf Antrag gewährt, wenn das Unternehmen u.a. die folgenden Hauptbedingungen erfüllt:
-Neugründung eines Unternehmens, das seinen Firmensitz auf den Kanarischen Inseln hat.
-Mindestens eine Person der Geschäftsführung, muss ihren Wohnsitz in der Sonderzone haben.
-Innerhalb von 6 Monaten nach Zulassung müssen mindestens fünf Dauerarbeitsplätze geschaffen werden

Ein ZEC Unternehmen kann zusätzlich die Vorteile der steuerbefreiten Investionsrücklage RIC beanspruchen.

Auswandern nach Gran CanariaÜber unsKontaktInfo-HotlineImmobilienBuch über Auswanderung nach Gran CanariaGoCanaria SidemapDisclaimerAGB