Auswandern nach Gran Canaria

Ein schweizer Bankonto für Sie...

Schweizer Bankkonto, Kredit ohne Schufa und Visa

Ein zusätzliches Bankkonto in der Schweiz ist empfehlenswert da die Schweiz nicht in der EU ist (Offshore, Bankgeheimnis) und das Geld dort sehr sicher angelegt ist.

ACHTUNG !!

Schweizer Bankkontos können nur noch persönlich in der Schweiz eröffnet werden!



Schweizer Konto mit 24 Std. Internetbanking

ohne Bonitätsprüfung

  • Offshore Bankkonto (die Schweiz ist nicht in der EU)
  • kostenlose Kontoführung
  • Internet Banking rund um die Uhr
  • Kontoführung in Euro oder einer von 8 weiteren Währungen
  • An- und Verkauf von Devisen, vielseitiger Zahlungsverkehr
  • attraktive Guthabenverzinsung
  • Telefonbanking, kostenlose Telefonhotline
  • keine Eintragung in die Schufa
  • zahlreiche weitere Leistungen
  • 650,- € Dispo sofort möglich

Voraussetzungen:

  • Sie müssen mindestens 20 Jahre alt sein
  • Es wird eine notariell beglaubigte Kopie ihres Reisepasses oder Personalausweises benötigt, diese ist noch mit einer Überbeglaubigung Apostille zu versehen, wodurch Ihnen Kosten von ca. 20 Euro entstehen.

Dieses Konto bietet Zugang zu einem leistungsstarken Internet-Banking-System, eine internationale Debitkarte, mit der Sie von Geldautomaten auf der ganzen Welt Bargeld abheben können, kein Mindestguthaben uns grösse Sicherheit für Ihr Geld (die Bank ist Eigentum des Schweizer Staates). Eine erstklassige Lösung, wenn Sie ein leistungsstarkes Kontokorrent brauchen. Außerdem eignet sich dieses Konto auch ausgezeichnet für Einsteiger.
Leistungsstarkes Internet-Banking-System (auf Englisch, Französisch, Deutsch und Italienisch)
Internationale Debitkarte zum weltweiten Abheben von Bargeld von über 420.000 Geldautomaten
Visa und Mastercard NEU
Online-Aktienhandel NEU
Kein Mindestguthaben erforderlich
Möglichkeit der Kontoführung in mehreren Währungen, Investmentfonds in verschiedenen Währungen NEU
Filialen in der ganzen Schweiz
Absolute Sicherheit für Ihre Kontoeinlagen

Infos über die Bank

Dieses Konto eröffnen wir für Sie beim Finanzdienstleistungszweig eines schweizerischen staatsunternehmens, einer 1849 gegründeten Gesellschaft in hundertprozentigem Eigentum des Schweizer Staates. Es beschäftigt über 40.000 Mitarbeiter und betreibt schweizweit mehr als 3000 Filialen. Seit 1906 bietet sie Finanzdienstleistungen an und verwaltet gut 2 Millionen Kundenkonten.

In ihrer Funktion als Schweizer Finanzinstitut ist sie einzigartig, da sie nicht dem Bankengesetz unterliegt, sondern untersteht der direkten Kontrolle der schweizerischen Bundesregierung.

Der größte Teil des inländischen Zahlungsverkehrs der Schweiz wird über diese Schweizerische Bank abgewickelt. In der Schweiz zahlen die meisten Leute ihre Rechnungen (z. B. die Miete, die Strom- und Telefonrechnung usw.) über dieses schweizerische Institut. Die Bilanzsumme beläuft sich auf mehr als 30 Milliarden CHF. Schweizer Franken (Umrechnung in Euro).

Was die Sicherheit betrifft, ist dieses Schweizerische Institut wahrscheinlich das sicherste Finanzinstitut der Schweiz. Dafür gibt es mehrere Gründe: z. B. dass sie zu hundert Prozent staatliches Eigentum ist und dass ihre Haupttätigkeit aus der Verwaltung von Kontokorrenten besteht. Keine gewerblichen Kredite, keine risikoreichen Investitionen.

Mindestsaldo:

Kein Mindestguthaben erforderlich.

Eröffnungsweise:

Die Kontoeröffnung erfolgt per Post oder persönlich. Für die Eröffnung per Post ist zusätzlich zu den Unterlagen bezüglich der Herkunft des Geldes ein gültiger Pass mit einer Apostille erforderlich. Bei einer persönlichen Eröffnung wird keine Apostille benötigt.

Internet-Banking:

Ausgezeichnetes Internet-Banking-System in englischer, französischer, deutscher und italienischer Sprache. Mit diesem System können Sie Ihre Kontoauszüge online einsehen und 24 Stunden am Tag Geld auf jedes Konto weltweit überweisen. Dazu werden zur Gewährleistung optimaler Sicherheit 2 Kennwörter und eine Streichliste mit 128 Bit Verschlüsselung verwendet.

Postlagernd:

Postzurückbehaltung ist nicht möglich.

Kreditkarten:

Sie können eine Visa- oder MasterCard-Kreditkarte beantragen. Diese Karten werden weltweit akzeptiert. Die Bank verlangt dafür eine Sicherheit von 10.000 CHF. Das Monatslimit beträgt 5000 CHF. Die Gebühr für das Abheben von Bargeld von Geldautomaten bzw. Bankautomaten außerhalb der Schweiz beträgt 2,5 % mit einem Minimum von 10,- CHF. Die Jahresgebühr beträgt 50,- CHF.
Debitkarten:
Sie können eine internationale Debitkarte anfordern, mit der Sie weltweit Bargeld von Geldautomaten abheben können. Die Karte funktioniert in über 420.000 Geldautomaten auf der ganzen Welt (mit dem Plus-Logo), so dass Sie überall sofort über Ihr Geld verfügen können.
Für diese Karte wird keine Jahresgebühr erhoben. Pro Abhebung wird ein fester Betrag von 3,- CHF. in Rechnung gestellt (Umrechnung in Euro). Das Tageslimit beträgt 1000,- CHF. (Umrechnung in Euro). Zum Erhalt dieser Karte muss eine Sicherheit von 2000,- CHF. (Umrechnung in Euro) hinterlegt werden. So lange Sie die Karte behalten, bleibt diese Sicherheit auf einem speziellen Konto gesperrt.

Zur Nutzung dieser Karten müssen Sie Ihr Konto in Schweizer Franken führen. Wenn Sie Ihr Konto in einer anderen Währung führen möchten, können wir Ihnen ein nur für die Debitkarte zu verwendendes Subkonto in Schweizer Franken einrichten (ohne zusätzliche Kosten). Zum Beispiel: Sie führen Ihr Hauptkonto in US-Dollar und ein Subkonto in Schweizer Franken, so dass Sie eine Debitkarte bekommen können. Sie können dann Geld mittels Internet-Banking zwischen den beiden Konten transferieren. Bitte geben Sie auf Ihrem Antrag nur die gewünschte Hauptwährung an. Wenn Sie eine Debitkarte anfordern, richten wir Ihnen dann automatisch das Subkonto in Schweizer Franken ein.

Investitionen:

Sie haben die Auswahl zwischen 50 Investmentfonds in verschiedenen großen Währungen und mit unterschiedlichen Risikoprofilen. Dabei gibt es Geldmarktfonds, Wertpapierfonds oder Aktienfonds. Sie können Ihr Geld auch direkt an der Schweizer, Deutschen oder US-Börse anlegen. Für in den USA Lebende sind diese Anlagemöglichkeiten nicht verfügbar. Die Bank erteilt keine Anlageberatung.

Spesen:

Alle Konten werden gebührenfrei geführt, mit Ausnahme von Konten in Schweizer Franken, die nicht über das Internet verwaltet werden, diese kosten 36.- CHF. pro Jahr (Umrechnung in Euro).Über das Internet getätigte internationale Überweisungen kosten 5.- CHF. pro Überweisung (Umrechnung in Euro). Inländische Überweisungen (auf ein anderes Schweizer Bankkonto) sind kostenlos. Die Einlösung ausländischer Schecks kostet 5,- CHF. (Umrechnung in Euro). Bitte beachten Sie, dass der zulässige Höchstbetrag pro Scheck oder für mehrere gleichzeitig eingelöste Schecks bei 25.000 CHF. oder dem entsprechenden Betrag in einer anderen Währung liegt (Umrechnung in Euro).

Sprache des Kontoverwalters:

- Französisch
- Englisch
- Deutsch
- Italienisch

Erhältliche Währungen:

Australischer Dollar, Dänische Krone, Englisches Pfund, Euro, Japanischer Yen, Kanadischer Dollar, Norwegische Krone, Schwedische Krone, Schweizer Franken, US Dollar.

Beschränkt zugelassene Länder:

Wenn Sie ein Einwohner eines der folgenden Länder sind, können Sie dieses Konto nicht eröffnen: Ägypten, Cook-Inseln, Dominica, Grenada, Guatemala, Indonesien, Kolumbien, Marshall-Inseln, Myanmar, Nauru, Nigeria, Niue, Philippinen, Rußland, St. Vincent, Ukraine.

Beschränkt zugelassene Staatsbürgerschaften:

Wenn Sie Staatsbürger eines der folgenden Länder sind, können Sie dieses Konto nicht eröffnen: Albanien, Kolumbien, Nigeria.

Auswandern nach Gran CanariaÜber unsKontaktInfo-HotlineImmobilienBuch über Auswanderung nach Gran CanariaGoCanaria SidemapDisclaimerAGBWas ist ein Suchauftrag